News Detail

25.08.2016

Intershop steigert Liegenschaftsertrag und Reingewinn

In einem von wirtschaftlicher Unsicherheit geprägten Umfeld präsentiert die Intershop-Gruppe für das erste Semester 2016 einen weiteren erfolgreichen Abschluss: 

  • Der Reingewinn von CHF 31.4 Mio., respektive CHF 15.72 pro Aktie, liegt um 7.7% über dem Resultat der Vorjahresperiode.
  • Mit einem um ein Prozent gestiegenen Liegenschaftsertrag erwirtschaftete Intershop auf dem Renditeportfolio eine Bruttorendite von 6.5% und eine Nettorendite von 5.7%.
  • Die Eigenkapitalrendite beläuft sich auf 11.5%.
  • Das Eigenkapital per 30.06.2016 beträgt CHF 556 Mio., respektive CHF 278 pro Aktie, und entspricht einer Eigenkapitalquote von 41.7%.
  • Die Leerstandsquote der Renditeliegenschaften ist erwartungsgemäss auf 11.6% angestiegen.

Massgeblichen Einfluss auf das Resultat der Berichtsperiode hatte, neben der Auflösung von Steuerverpflichtungen, der Verkauf der Beteiligung an der Corestate Capital Holding S.A. Trotz des unverändert herausfordernden Vermietungsmarkts für gewerbliche Flächen, insbesondere dessen für Büroeinheiten im Grossraum Zürich, und des Anstiegs der Leerstände, entwickelten sich die Liegenschaftserträge erfreulich.

Am Bilanzstichtag umfasst das Portfolio 59 Liegenschaften inklusive der Entwicklungs- und Promotionsprojekte. Die Mieterträge der Berichtsperiode stammen aus folgenden Nutzungen: 48% Büro und Bildungswesen, 32% Gewerbe und Logistik, 7% Detailhandel und Gastronomie sowie 13% Wohnen und Parking.

Der Marktwert der Liegenschaften beträgt am Ende der Berichtsperiode CHF 1‘254 Mio. und stieg nach Abzug der getätigten Investitionen marginal um CHF 0.4 Mio. (0.03%) an.

Der Liegenschaftsertrag konnte während der Berichtsperiode bei einem konstanten Gesamtportfolio um 0.9% auf CHF 42 Mio. gesteigert werden.

Aufgrund geringerer Ausgaben für Unterhalt und Reparaturen reduzierte sich der Liegenschaftsaufwand auf CHF 4.4 Mio.

Die Nettorendite des Renditeportfolios verblieb mit 5.7% trotz Anstieg des Leerstands stabil in Höhe der Vergleichsperiode des Vorjahres.

Aus der Anlage der liquiden Mittel ergab sich ein substanzieller Finanzertrag von CHF 1.9 Mio., insbesondere infolge des der Corestate-Gruppe gewährten Darlehens.

Der Finanzaufwand stieg auf CHF 9.6 Mio. an. Während die Rückzahlung von CHF 70 Mio. Hypotheken-Darlehen zu einer Reduzierung des Zinsaufwands um CHF 0.4 Mio. führte, resultierte ein übriger Finanzaufwand von CHF 2.1 Mio.

Im ersten Semester 2016 hat Intershop erneut von Zukäufen abgesehen. Der Fokus lag weiterhin auf der Entwicklung des eigenen Portfolios und der Vermietung. Die Fertigstellung der Mehrfamilienhäuser in Kilchberg erfolgte planmässig. Alle Wohnungen sind vermietet. Das Promotionsprojekt «eden7» in Zürich wurde vorangetrieben, sodass mit dem Rückbau und dem Verkauf der 17 Eigentumswohnungen und drei Ateliers nach dem Bilanzstichtag begonnen werden konnte. Für das Areal «Albanteich-Promenade» in Basel starteten die Projektarbeiten zur Ausarbeitung des Baugesuchs. Betreffend das Projekt «AuPark» werden Gespräche zum einen mit den zuständigen Behörden hinsichtlich des Gestaltungsplans und der Zonenplanrevision, zum anderen mit dem Kanton Zürich in Bezug auf den zukünftigen Standort der Mittelschule «Zimmerberg» geführt.

Der Verkauf der letzten, nachträglich bewilligten Wohnung besiegelte den erfolgreichen Abschluss des Projekts «Résidence Bel Orne» in Lausanne. Weitere Verkaufstransaktionen wurden nicht vollzogen. Für den im Wesentlichen als Hotel genutzten Stockwerkeigentumsanteil der Liegenschaft in Widnau erfolgte die Beurkundung eines Verkaufsvertrags mit Wirkung im zweiten Semester und für den «Zuchwiler Hof» in Zuchwil gewährte Intershop ein Kaufrecht, das Ende August 2016 ausgeübt werden kann.

Investition im Ausland

Aus dem Verkauf der Beteiligung an der Corestate Capital Holding S.A. resultierte ein substanzieller Gewinn vor Steuern von CHF 7.6 Mio. Nach dieser Desinvestition und der vorgängigen Rückführung des der Corestate-Gruppe gewährten Darlehens ist Intershop nicht mehr im Ausland engagiert.

Ausblick

Intershop erwartet unverändert herausfordernde Rahmenbedingungen, da von einer kurzfristigen Verbesserung des wirtschaftlichen Umfelds kaum auszugehen ist. Die Vermietung gewerblicher Flächen wird auf mittlere Sicht anspruchsvoll bleiben. Hingegen sollten sich die Finanzierungskosten reduzieren, sofern die Schweizer Nationalbank keine weitere Absenkung der Zinsen vornimmt. Intershop rechnet per Jahresende mit einer Leerstandsquote in der Grössenordnung von gut 12%.

Sofern die beiden erwähnten Verkaufstransaktionen abgewickelt werden, ist ein Gewinnbeitrag im tieferen einstelligen Millionenbereich absehbar. Die sodann wegfallenden Mieterträge können voraussichtlich nur teilweise kompensiert werden.

Gesamthaft erwartet Intershop erneut einen erfreulichen operativen Jahresabschluss, der die Beibehaltung der bisherigen Dividendenpolitik ermöglichen sollte.

Halbjahresbericht 2016 (Download, pdf)

Online-Halbjahresbericht 2016

Kontakt

Cyrill Schneuwly

Unternehmensporträt

Intershop ist ein an der SIX Swiss Exchange kotiertes und primär in der Schweiz tätiges Immobilienunternehmen, das vorwiegend in kommerzielle Liegenschaften investiert. Das Portfolio am 30.06.2016 umfasste 59 Liegenschaften mit einer vermietbaren Fläche von 584'000 m² und einem Marktwert von rund 1.3 Milliarden Schweizerfranken. Intershop investiert vornehmlich im Wirtschaftsraum Zürich, im Genferseegebiet und entlang der Hauptverkehrsachsen. Das Portfolio kombiniert hohe Ertragskraft und Sicherheit dank nutzungsmässiger und geografischer Diversifikation mit einem beachtlichen Mehrwertpotenzial in den entwicklungsfähigen Liegenschaften.

Agenda

01.03.2017Publikation Geschäftsbericht 2016 mit Medien- und Finanzanalystenkonferenz
30.03.2017Ordentliche Generalversammlung 2017
30.08.2017Publikation Halbjahresbericht 2017 mit Online-Präsentation für Medienvertreter und Finanzanalysten

Weitere Informationen zu Intershop finden Sie auf der Homepage.

pdf-Download

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Nutzererlebnis, Analysen, personalisierte Inhalte und Logins. Indem Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.