News Detail

29.08.2014

Intershop schliesst erstes Semester 2014 erfolgreich ab

Die Intershop-Gruppe blickt nach gutem Geschäftsverlauf und aktiver Bewirtschaftung der Bilanz auf ein erfolgreiches erstes Semester zurück: 

  • Der Reingewinn betrug CHF 24.5 Mio. respektive CHF 11.94 pro Aktie.
  • Das Eigenkapital per 30.06.2014 lag nach der Vernichtung eigener Aktien und der Dividendenzahlung bei CHF 512 Mio. respektive CHF 256 pro Aktie, was einer Eigenkapitalquote von 39.2% entspricht.
  • Mit dem Renditeportfolio erwirtschaftete Intershop eine Bruttorendite von 6.6% und eine Nettorendite von 5.7%.
  • Die Eigenkapitalrendite betrug 9.2%.
  • Die Leerstandsquote der Renditeliegenschaften konnte auf 10.9% reduziert werden.

Ende Januar dieses Jahres wurde eine Anleihe von CHF 125 Mio. mit einer Laufzeit von fünf Jahren und einer Festverzinsung von 1.5% p. a. erfolgreich am Markt platziert und das Fremdkapital breiter diversifiziert. Trotz attraktiver Dividendenzahlungen verfügt Intershop aufgrund thesaurierter Gewinne über eine starke Eigenkapitalbasis. Dies ermöglichte der Gesellschaft im Berichtssemester 100‘000 eigene Aktien zurückzukaufen und nach Beschlussfassung der Generalversammlung zu vernichten. Die damit vollzogene Kapitalherabsetzung unterstützt durch Reduzierung der Anzahl dividendenberechtigter Aktien die Fortsetzung einer attraktiven Ausschüttungspolitik.

Am Bilanzstichtag umfasste das Portfolio 59 Liegenschaften inklusive Entwicklungs- und Promotionsprojekte. Die Mieterträge der Berichtsperiode stammten aus folgenden Nutzungen: 47% Büro und Bildungswesen, 33% Gewerbe und Logistik, 7% Detailhandel und Gastronomie sowie 13% Wohnen und Parking.

Der Marktwert der Liegenschaften betrug am Ende des Berichtsjahres CHF 1‘243 Mio. und beinhaltet eine Aufwertung von CHF 0.9 Mio. beziehungsweise 0.1% des Portfoliowerts.

Aus dem Verkauf zweier kleinerer Liegenschaften resultierte ein Gewinn von CHF 1.6 Mio.

Aufgrund realisierter Verkäufe und dem Auszug eines ehemaligen Grossmieters sank der Liegenschaftsertrag im Berichtssemester um 4.4% beziehungsweise CHF 1.9 Mio. auf CHF 42.2 Mio. Unter Ausschluss der Portfolioveränderungen (like-for-like) sanken die Mieterträge im Vergleich zur Vorjahresperiode um 2.4%.

Der Liegenschaftsaufwand konnte dank strikter Kostenkontrolle reduziert werden und liegt mit 11.1% des Liegenschaftsertrags um 0.6 Prozentpunkte unter Vorjahr auf unverändert tiefem Niveau.

Die Nettorendite des Renditeportfolios reduzierte sich leicht auf 5.7%.

Der Personal- und administrative Aufwand stieg im Vergleich zur Vorjahresperiode leicht an, wobei der Anstieg des administrativen Aufwands hauptsächlich auf die Kosten für den Aktienrückkauf und die Kapitalherabsetzung zurückzuführen ist.

Der durchschnittliche Zinssatz am Bilanzstichtag betrug 2.51%, die durchschnittliche Zinsbindung 73 Monate. Gegenüber Jahresbeginn reduzierte sich der durchschnittliche Zinssatz um 18 Basispunkte und die durchschnittliche Zinsbindung um einen Monat. Der Nettofinanzaufwand im Berichtssemester lag auf Vorjahresniveau, da die durch die Anleihe gestiegenen Zinsaufwendungen mittels Erträgen aus der Anlage liquider Mittel kompensiert werden konnten.

Trotz des insbesondere im Gewerbesegment herausfordernden Vermietungsumfelds konnte Intershop den Vermietungsstand im ersten Semester deutlich verbessern und die Leerstandsquote gegenüber dem Stand am Ende des Vorjahres um 1.6 Prozentpunkte auf 10.9% reduzieren.

Im ersten Semester 2014 wurden keine Zukäufe getätigt. Nach wie vor werden aus Sicht der Intershop die inhärenten Risiken bei anspruchsvolleren Liegenschaften nicht adäquat im Preis abgebildet.

Investition im Ausland

Der anteilige Erfolg der assoziierten Corestate Capital AG belief sich in der Berichtsperiode, unter Berücksichtigung des Währungsverlustes von CHF 0.1 Mio., auf CHF 1.1 Mio. Die anteilige Dividende 2013 von CHF 2.4 Mio. wurde im Frühjahr dieses Jahres vereinnahmt.

Ausblick

Intershop geht davon aus, dass die Vermietung von Büroflächen auf absehbare Zeit herausfordernd bleibt, ist aber zuversichtlich, die Leerflächen mittelfristig vermieten zu können. Bedingt durch die Liegenschaftsverkäufe und das Freiwerden einer grösseren Fläche im Media­campus, Zürich, wird ein Wiederanstieg der Leerstandsquote der Renditeliegenschaften erwartet. Allerdings könnte der Anstieg limitiert werden, sofern die gegenwärtig laufenden Mietvertragsverhandlungen für einzelne Flächen erfolgreich abgeschlossen werden können.

Aufgrund der unverändert hohen Nachfrage nach schweizerischen Immobilienanlagen sieht Intershop kaum Möglichkeiten für attraktive Akquisitionen und konzentriert sich weiterhin auf die Entwicklung des eigenen Portfolios. Daneben ist vorgesehen, weitere entwickelte Liegenschaften strategiekonform zu veräussern, um die erarbeiteten Mehrwerte zu realisieren.

Beeinflusst durch den Verkauf der Eigentumswohnungen in Lausanne wird der Erfolg aus Liegenschaftsverkäufen voraussichtlich über dem des Vorjahres liegen. Gesamthaft erwartet Intershop erneut einen guten operativen Jahresabschluss, der die Ausschüttung einer Dividende pro Aktie von CHF 20.- ermöglichen sollte.

Kennzahlen Intershop-Gruppe

Online-Halbjahresbericht 2014

Halbjahresbericht 2014 (Download, pdf)

Kontakt

Cyrill Schneuwly 

Unternehmensporträt

Intershop ist ein an der SIX Swiss Exchange kotiertes und primär in der Schweiz tätiges Immobilienunternehmen, das vorwiegend in kommerzielle Liegenschaften investiert. Das Portfolio am 30.06.2014 umfasste 59 Liegenschaften mit einer vermietbaren Fläche von rund 579'000 m² und einem Marktwert von über einer Milliarde Schweizerfranken. Intershop investiert vornehmlich im Wirtschaftsraum Zürich, im Genferseegebiet und entlang der Hauptverkehrsachsen. Das Portfolio kombiniert hohe Ertragskraft und Sicherheit dank nutzungsmässiger und geografischer Diversifikation mit einem beachtlichen Mehrwertpotenzial in den entwicklungsfähigen Liegenschaften.

Agenda

03.03.2015

Medienkonferenz Geschäftsbericht 2014

01.04.2015

Generalversammlung 2015

Weitere Informationen zu Intershop finden Sie auf der Homepage.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Nutzererlebnis, Analysen, personalisierte Inhalte und Logins. Indem Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.